Aktuelle Sendungen

Trennbalken horizontal

NZZ Format

Smart Living: der Traum vom einfachen Leben

Der Kühlschrank bestellt die Lebensmittel im Supermarkt, das Schlafzimmer überwacht den Schlaf, und der Badezimmerspiegel misst Blutdruck und Gewicht: «Smart Living» verspricht durch die totale Vernetzung eine Erleichterung im Alltag. Doch wer nicht aufpasst, kann mit seinem Smarthome schnell zum Ziel von Cyberkriminalität werden. Das sogenannte intelligente Wohnen hat Licht- und Schattenseiten.

Sendedaten
3sat – Sonntag 17. März 2019 – 1910 Uhr

(Quelle: srf.ch)

Trennbalken horizontal

Aus der Reihe «DOK»

Germanwings-Absturz – Vier Jahre danach

Am 24. März 2015 stürzte ein Airbus der Fluggesellschaft Germanwings in den französischen Alpen ab. Die Welt geriet für viele Menschen aus den Fugen – vor allem auch als klar wurde, dass der Co-Pilot das Flugzeug absichtlich in die Felsen gesteuert hatte. Ein Film von Paolo Taggi.

Sendedaten
SRF 1 – Mittwoch 13. Januar 2019 – 2050 Uhr
Im Internet verfügbar bis 2. Januar 2019
Linkadresse

(Quelle: srf.ch)

Trennbalken horizontal

Aus der Reihe «Terra Xpress»

Leise Jäger und die verschwundenen Schätze

Plötzlich ist der Transporter geklaut, samt wertvoller Fracht. In einer kleinen Spedition schlagen dreiste Diebe immer wieder neu zu. Mit Störsendern, Schlössertausch und Umbauten klauen sie LKWs und mehr. Doch der Juniorchef des Familienbetriebs wehrt sich mit Hilfe der Polizei.

Sendedaten
ZDF – Sonntag 10. März 2019 – 1830 Uhr
Im Internet verfügbar ab 9. März 2019
https://www.zdf.de/wissen/terra-xpress/leise-jaeger-und-die-verschwundenen-schaetze-100.html

(Quelle: srf.ch)

Trennbalken horizontal

Aus der Reihe «Xenius»

Lebensretter unter Druck

Sendedaten
arte – Montag 11. März 2019 – 1645 Uhr
Im Internet verfügbar bis 8. Juni 2019
https://www.arte.tv/de/videos/078163-020-A/xenius-hilfe-im-notfall/

(Quelle: arte)

Trennbalken horizontal

Aktenzeichen XY… ungelöst

XY Rudi Cerne

Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe

Die Themen der nächsten Sendung sind noch nicht bekannt.

Sie werden so rasch wie möglich aufgeschaltet.

Sendedaten

ZDF – Mittwoch 27. März 2019 – 2015 Uhr
Wiederholung ca. 0130 Uhr

Ältere Sendungen finden Sie unter http://e110.de/index.cfm?cid=28&fkcid=7

(Quellen: www.e110.de, zdf.de)
Trennbalken horizontal
Aus der Reihe «Xenius»

Verbrechensbekämpfung:
Der Algorithmus ermittelt

Anders als in Europa ermitteln in den USA Computer bereits Wahrscheinlichkeiten, wo, wann und sogar von wem Verbrechen verübt werden könnten. Predictive Policing sagen Kriminologen dazu, vorhersagende Polizeiarbeit. Werden Kriminelle in Zukunft nicht mehr von Polizisten, sondern von Algorithmen gesucht?
Moderne Sicherheitsarbeit verlässt sich zunehmend auf Computer, etwa, wenn es um die Identifizierung von Personen geht. Algorithmen können in riesigen Datensätzen Muster erkennen und biometrische Daten in Sekundenschnelle abgleichen.
In Deutschland und Frankreich sind den Behörden durch den Datenschutz enge Grenzen gesetzt. Anderswo, etwa in den USA, ermitteln Computer bereits Wahrscheinlichkeiten, wo, wann und sogar von wem Verbrechen verübt werden könnten. Predictive Policing sagen Kriminologen dazu, vorhersagende Polizeiarbeit. Werden Kriminelle in Zukunft nicht mehr von Polizisten, sondern von Algorithmen gesucht?
Die beiden «Xenius»-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner machen sich auf die Reise in die Welt der Sicherheitstechnik und besuchen das Biometrielabor der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Hier untersuchen Forscher, wie neue Kamerasysteme an Flughäfen Täuschungsversuche von Kriminellen durch Gesichtsmasken erkennen können.
Auch an einem fälschungssicheren Fingerabdruck-Scanner wird hier gearbeitet. Lassen sich Verbrechen durch algorithmusgestützte Sicherheitssoftware künftig im Vorfeld verhindern?

Sendedaten
arte – Freitag 15. Februar 2019 – 1640 Uhr

Im Internet verfügbar bis 15. Mai 2019:
https://www.arte.tv/de/videos/078164-036-A/xenius-verbrechensbekaempfung/

(Quelle: arte)

Trennbalken horizontal
Xenius: Unsere Daten

Wie berechenbar sind wir?

Menschen sind genauso berechenbar wie das Wetter. Zumindest glauben das grosse IT-Konzerne, Versicherungsunternehmen und staatliche Einrichtungen. Sie alle arbeiten eifrig daran, unsere Eigenschaften zu analysieren und unsere Entscheidungen vorherzusagen. Wie können wir uns dagegen wehren?

Menschen sind genauso berechenbar wie das Wetter. Zumindest glauben das große IT-Konzerne, Versicherungsunternehmen und staatliche Einrichtungen. Sie alle arbeiten eifrig daran, unsere Eigenschaften zu analysieren und unsere Entscheidungen vorherzusagen.

Sie beginnen sogar, uns zu optimieren und unser Verhalten zu steuern – mit wohlmeinenden Vorschlägen, wie viele Schritte wir gehen oder in wen wir uns verlieben sollten.

Das alles anhand von Daten, die wir mit unseren Smartphones und Computern ständig selbst produzieren. Wie weit diese Kontrolle geht und was dagegen hilft, erfahren die «Xenius»-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner von den Forschern des Institut national de recherche en informatique et en automatique (Inria) in Grenoble.

Die Wissenschaftler dort analysieren zum Beispiel, wie verräterisch unsere WLAN-Verbindungen sind, und sie entwickeln Tools, mit denen die Benutzer steuern können, ob und wann sie sich beim Surfen im Netz tracken lassen.

Sendedaten
https://www.arte.tv/de/videos/064455-029-A/xenius-unsere-daten/

Verfügbar bis 9. Mai 2019
(Quelle: arte)

Trennbalken horizontal
Aus der Reihe «Xenius»

Tatort «Zuhause»

Der beste Schutz gegen Einbrecher.

Sendedaten
arte – Montag 4. März 2019 – 0545 Uhr
Bis am 29. Mai 2019 zu finden im Internet: https://www.arte.tv/de/videos/071395-021-A/xenius-tatort-zuhause/

(Quelle: srf.ch)

Trennbalken horizontal